1. Herren siegt im Kreispokal

Tatsächlich hatten die Gäste lange Zeit ganz schön mit ihrem Gegner zu kämpfen. Zwar brachte Clemens Sauerland den FC früh in Führung (7.). Aber das war’s vorerst auch schon. „Wir haben uns zunächst extrem schwer getan“, so Trainer Kevin Weigert.

Erst nach einer Ampelkarte für einen SV-Akteur (63.) fanden die Gäste die nötigen Freiräume, um das Spiel besser zu gestalten. „Wir haben im zweiten Abschnitt umgestellt, den Gegner müde gespielt. Das war in der Schlussphase deutlich zu merken.“

Julian Bäron (68.), Jan-Henrik Kruse (76.), zweimal Timo Schlesselmann (80., 90.) sowie Jörn Schröter (87.) erhöhten in den letzten 22 Minuten noch auf 6:0. „Am Ende war es schon ein standesgemäßer Erfolg. Mit der zweiten Halbzeit können wir zufrieden sein. Leider hat sich Lukas Oetjen unglücklich verletzt. Das trübt natürlich unsere Freude etwas“, so Weigert.