Zwote siegt in Kuhstedt

Ostereistedt/RhadeII, der neue Tabellenfünfte der 2. Fußball-Kreisklasse Nord, zog mit einem 3:1-Auswärtssieg genauso an Gegner Oste-Hamme vorbei wie der TuS Tiste, der 2:1 gegen Schlusslicht Groß Meckelsen II gewann.

„Wir haben die erste Hälfte völlig verpennt“, muste Oste-Hammes Trainer John Muskee gestehen. Die Folge davon war die Pausenführung der Gäste, für die Marius Ringen und Till Klinger sorgten (8./11.). Nach einer aufrüttelnden Kabinenansprache kamen die Gastgeber im zweiten Abschnitt besser ins Spiel. Rene Suhr besorgte den Anschlusstreffer (65.). Aber dadurch, dass Oste-Hamme auf den Ausgleichstreffer drückte, ergaben sich Konterchancen für Ostereistedt/Rhade II. Eine davon nutzte Till Klinger zum 1:3 (86.).

Spielentscheidend war für Muskee aber eine andere Szene. Nach einer Faustabwehr des Gästetorwarts außerhalb des Strafraums, mit der dieser eine klare Torchance vereitelte, sah dieser anstatt der roten Karte nur eine gelbe. „Dann spielst du gegen zehn Leute und dann sieht es anders aus“, so Muskee, der trotzdem konstatierte: „Insgesamt war der Ostereistedter Sieg verdient.“

Dieser Artkiel stammt von der Zevener Zeitung