Zweite holt einen Punkt im SG-Derby

Das Lokalderby der beiden Zweitvertretungen aus Selsingen und Ostereistedt/Rhade blieb ohne Sieger. Nach fünf Erfolgserlebnissen gab es für die Heimelf zum ersten Mal nicht die volle Punktzahl. Das Geschehen trug sich überwiegend im Mittelfeld zu, mit wenig Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Gäste waren ohne etatmäßigen Torwart angereist, Hassan Harb stellte sich zwischen die Pfosten und wurde später von Marius Ringen abgelöst. Bei der 1:0-Führung für die Selsinger war Harb gegen einen 25-Meter-Schuss von Tim Viebrock ins lange Eck machtlos (31.).

Im zweiten Durchgang dauerte es bis zur 85. Minute, ehe Niklas Pape der Ausgleich gelang. Zu dem Zeitpunkt agierten die Gäste in Unterzahl, denn Lukas Ringen hatte kurz zuvor den Platz mit gelb/rot verlassen müssen. Hassan Harb, der inzwischen vom Torwart zum Angreifer gewechselt war, hatte noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch MTSV-Keeper Andre Borchers wusste dies zu verhindern. Selsingens Kapitän Henning Schmidt sah dann kurz vor dem Schlusspfiff ebenfalls noch die Ampelkarte.

Harry Mahlkow zeigte sich mit dem Ergebnis zufrieden, zumal sein MTSV ersatzgeschwächt angetreten war. Auch FC-Coach Hansjürgen Pinnow war nicht gerade unglücklich: „Das war ein Derby, wir haben den Rückstand aufgeholt – alles gut.“

Tore: 1:0 Tim Viebrock (31.), 1:1 Niklas Pape (85.)

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.

f2f5a2d15f2b5d74ade3f26c91ec0460
Derby endet Unentschieden: Der MTSV Selsingen II – hier mit Henning Schmidt (links) gegen Lennart Schröder – trennte sich 1:1 vom FC Ostereistedt/Rhade.Foto Specht/bz