Zweite geht als fünfter in die Winterpause

Beide Mannschaften lieferten trotz widriger Bedingungen ein gutes Fußballspiel ab. In den ersten 20 Minuten hatten bereits beide Mannschaften einige Chancen zu verzeichnen. Der erste Treffer fiel für den TSV: Jonas Steffens setzte sich auf der rechten Seite durch und schoss den Ball ins lange Toreck. Die Gäste setzten die Meckelser daraufhin unter Druck. Das Resultat war zunächst das 1:1 durch einen Kopfballtreffer von Marius Ringen (33.), und fünf Minuten später sogar das 1:2 durch Till Klinger. Aber das war noch nicht der letzte Treffer in Halbzeit eins. Parwes Yakubi glich mit einem Kopfball vom Elfmeterpunkt nach einem Eckstoß für den TSV aus.

Im zweiten Durchgang gab es weniger hochkarätige Chancen, aber dennoch mehr Ballbesitz für die Gäste, die durch einen Treffer von Mario Hastedt das Spiel zu ihren Gunsten entschieden. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, so das Fazit von TSV-Trainer Chris Lem.

Tore: 1:0 Jonas Steffens (20.), 1:1 Marius Ringen (33.), 1:2 Till Klinger (38.), 2:2 Parwes Yakubi, 2:3 Mario Hastedt (75.)