Sonntag kommt es zum Derby

Der FC war in den vergangenen eineinhalb Jahren eine Art Lieblingsgegner des MTSV, der die jüngsten drei Punktspiele gegen den Lokalrivalen allesamt gewann. „Wir wissen, es wird alles andere als einfach gegen den FC, aber wir wollen auch am Sonntag die drei Punkte holen“, so MTSV-Trainer Pascal Holsten. „Wir wissen, wo wir in der Tabelle stehen, wollen so schnell wie möglich da unten rauskommen.“ Fehlen wird auf Selsinger Seite Hanke Wehber, der sich beim 3:2-Pokalerfolg gegen Sottrum einen Bänderriss zuzog.

Von den vorigen sechs Punktspielen haben die Gäste fünf gewonnen, sind mittlerweile auf Platz vier der Tabelle vorgerückt. Kann man da nicht langsam ins Träumen kommen? Von ganz anderen Saisonzielen sprechen? „Ich bleibe da ganz realistisch. Für uns geht es nur darum, uns weiter von der Abstiegsregion abzusetzen. Auf eine Zittersaison wie im vergangenen Jahr habe ich nämlich keine Lust“, so FC-Trainer Andreas Kierath, der im Derby auf Moritz Mattern (Urlaub) verzichten muss. Natürlich möchte auch er wieder einmal gegen Selsingen gewinnen. „Aber wir wissen auch, wie schwer die Aufgabe wird.“

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.