Mit Galerie: Ippensen bleibt auf Meisterschaftskurs

Weiter auf Titelkurs: Spitzenreiter SV Ippensen bezwang in der Fußball-Kreisliga den FC Ostereistedt/Rhade auf dessen Platz mit 3:1 (1:0).

FC-Coach Andreas Kierath haderte nach dem Schlusspfiff vor allem mit zwei Situationen: „Nicht, dass man mich falsch versteht: Natürlich war der Sieg der Gäste am Ende ohne Frage verdient, aber möglicherweise wäre die Partie anders verlaufen, hätten wir kurz nach der Pause das 1:1 erzielt.“

In einer über weite Strecken zerfahrenen ersten Halbzeit waren die stark ersatzgeschwächten Gastgeber in der 36. Minute in Rückstand geraten. Dennis Klindworth hatte den Tabellenführer nach einem Zuspiel von Nils Klindworth in Führung gebracht.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff spielten sich die von Andreas Kierath angesprochenen Szenen ab: Nach einem vermeintlichen Handspiel von Jannis Klindworth im eigenen Strafraum verzichtete der Unparteiische Bernd Rössel auf einen Elfmeterpfiff (49.). Fünf Minuten später hatte Lukas Oetjen noch eine große Ausgleichschance, traf den Ball aber nicht richtig.

Ansonsten dominierten die Gäste diese Partie. Steffen Klindworth erhöhte per Nachschuss aus zehn Metern auf 2:0 für den SV (63.). Fünf Minuten später bugsierte Jan-Dirk Burfeind – Nils Klindworth hatte zuvor die FC-Latte getroffen – den Ball aus zwei Metern per Kopf über die Torlinie.

In der Nachspielzeit gelang Timo Schlesselmann per Foulelfmeter noch der Ehrentreffer der Platzherren (92.).

„Nach einer etwas schwachen ersten Halbzeit haben wir es im zweiten Abschnitt geschafft, mehr Fußball zu spielen“, so SV-Obmann Carsten Kücks. „Wir haben ja noch einige Chancen mehr liegen gelassen.“

Dieser Artikel Stammt von der Zevener Zeitung.

19. Spieltag KL 2016/17
k-DSC 0510
« 1 von 16 »