Heimpleite für Ostereistedt/Rhade III

In der ersten halben Stunde waren die Hausherren gut unterwegs und führten verdient durch ein Tor von Stefan Pape (26.). Als Milan Schlesselmann mit einer berechtigten Roten Karte zum Duschen geschickt wurde (37.) drehte sich die Partie und die Gäste waren jetzt deutlich überlegen. So verlagerte sich das Spiel zunehmend in die Hälfte des FC. Nach der Pause hatte die Heimelf noch zwei Chancen durch Pape und Marius Ringen, während die Gäste diese zuhauf hatten. Doch erst in der 75. Minute führte das Powerplay des TSV zum Erfolg. Björn Tiedemann markierte den Ausgleich. Tilo Ullerich nutzte neun Minuten später eine weitere hochkarätige Chance zum 2:1-Siegtreffer für die Gäste.

Schiedsrichter: Daniel Behnken – Zuschauer: 30
Tore: 1:0 Stefan Pape (26.), 1:1 Björn Tiedemann (75.), 1:2 Tilo Ullerich (84.)
Platzverweise: Rot gegen Milan Schlesselmann (37./FC Ostereistedt/Rhade III)

 

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung via: fupa.net