Erste siegt erneut

Der FC Ostereistedt/Rhade bezwang auf eigenem Platz den SV Rot-Weiß Scheeßel mit 3:2 (0:1). Durch den Heimsieg setzte sich der FC vorerst ins Mittelfeld der Tabelle ab.

Tim Schröder hatte in der 77. Minute ein Tor erzielt. Es war ein herrlicher Treffer und es wäre das vielleicht schon vorentscheidende 4:2 für die Gastgeber gewesen. Allein Referee Martin Neumann gab dieses Tor wegen einer Abseitsstellung nicht – möglicherweise eine Fehlentscheidung: „Es war kein Abseits“, meinte nicht nur Gäste-Trainer Sven Schumacher. Nur letztlich spielte das auch keine Rolle, denn der FC gewann das Spiel auch so. „Wir haben dabei mit wirklich katastrophalen Abwehrfehlern auch ordentlich mitgeholfen“, so Schumacher, dessen Team durch Mike Sprenger in Führung gegangen war (14.).

Kurz nach der Pause drehten die Gastgeber die Partie. Nach einem Freistoß von Timo Schlesselmann unterlief RW-Keeper Sebastian Bretzke ein Eigentor (55.). Zwei Minuten später traf der erneut starke Kevin Weigert nach Vorlage von Schlesselmann zum 2:1 für den FC (57.).

Zwar gelang Yunes Parvizi nach einem FC-Abwehrfehler noch einmal das 2:2 (62.). Doch nach einer schönen Kombination erzielte erneut Kevin Weigert per Heber das entscheidende 3:2 (74.). „Das waren drei ganz wichtige Punkte für uns“, so FC-Coach Andreas Kierath.

Schiedsrichter: Martin Neumann (Heeslingen)
Tore: 0:1 Mike Steven Sprenger (14.), 1:1 Matthias Miesner (55. Eigentor), 2:1 Kevin Weigert (57.), 2:2 Yunes Parvizi (62.), 3:2 Kevin Weigert (73.)

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.