Erste im Pokal ausgeschieden

Die Serie des TSV Groß Mecklsen hält weiter an. Der 2:0 Pokalsieg gegen den FC Ostereistedt/Rhade war bereits der sechste Sieg in Folge. Der TSV folgt damit dem FC Alfstedt/Ebersdorf ins Viertelfinale des Rotenburger Kreiskpokals.

Als Zuschauer durfte man an diesem Pokalabend nicht zu spät kommen. Gleich zu Beginn ließen die Akteure beste Chancen aus, so hätte es nach zehn Spielminuten bereits 1:1 stehen können, wenn nicht müssen. Die ausgeglichene erste Halbzeit mit einem leichten Chancenplus für die Heimmannschaft ließ zur Pause hin ein wenig nach, an Spannung und Chancen zu verlieren. Kurz vor der Pause rückt Schiedsrichter Dirk Janzik in den Mittelpunkt. Moritz Mattern ging im Strafraum beherzt in den Zweikampf mit Daniel Wichern. Wichern ging zu Boden, die Pfeife blieb stumm. Dabei sprachen sogar die FC-Anhänger in der Halbzeitpause von einem klaren Strafstoß.

Nach der Pause durfte die heimischen Fans dann aber doch jubeln. Mattern rutschte der Ball unter dem Fuß durch, Manuel Brunkhorst schaltete am schnellsten und behielt vor Lars Neugebauer die Ruhe. Der Stürmer schob in lange Eck ein.

Die Elmeterdiskussion kam in der 52. Spielminute erneut auf. Diesmal war es Jörn Schroerter, der Wichern zu Fall brachte. Die Pfeife blieb erneut stumm, doch nicht lange. Im Gegenzug ahndete Janzik ein Handspiel von Oliver Heins. Die Chance für den Ostereistedt/Rhade den Ausgleichstreffer zu erzielen. Jubelrufe gab es jedoch nicht. Timo Schlesselmann scheiterete an Lukas Fitschen.

Zittern musste der TSV bis zur 70. Spielminute. Nach einem Fehlpass von Lukas Oetjen steckte Dennis Wiens den Ball auf Sören Scholz durch und auch Scholz konnte ins lange Eck einschieben.

Spannend wurde noch einmal die Schlussphase. Nach einer Ecke jubelte der FC schon, doch Janzik ahndete ein Foulspiel und gab den Treffer nicht (83.). Und auch in der 88. Spielminute wollten die Gästespieler den Treffer haben. Ein Kopfball wurde nach ihrer Ansicht erst hinter der Linie geklärt. Die Gastgeber und Janzik sahen es anders, auch diesen Treffer gab es nicht.