Dritte stürzt den Tabellenfüher

Nach der guten Leistung in der Vorwoche war die Marschrichtung klar. Auch beim Tabellenführer sollten Punkte eingefahren werden.

Der FCOR kam gut ins Spiel und konnte gleich nach 8 Minuten den ersten guten Konter setzen, welchen Marvin Krieglsteiner eiskalt mit seinem schwächeren rechten Fuß vollendete.

Das Spiel ändelte nun ziemlich dem Verlauf in Anderligen. Der FCOR versuchte mit einer geschlossenen Mannschaftleistung den Vorsprung in die Halbzeit zu retten. Offensiv konnten nicht mehr viel Akzente gesetzt werden.

In der zweite Halbzeit wurde Gnarrenburg stärker und bekam einen mehr als zweifelhaften Elfmeter zugesprochen, allerdings konnte Gnarrenburgs Torjäger Grimm unseren Kometen Mießner nicht überwinden.

Die nächsten Minuten konnte die Heimmannschaft zwar das Spiel machen allerdings ohne zu gefährlichen Torabschlüssen zu kommen.

In der 83 Minute hätte den FCOR den Sack dann zumachen können. Der stark aufspielende Dennis Wallbaum brachte eine präzise Flanke direkt vors Tor der Gäste. Kim Kerrutt  befand sich allerdings bei dem schönen Wetter schon in der Planung des anstehenden Urlaubs und schob den Ball aus drei Metern über das Tor.

In der 88. Minute zeigte Gnarrenburgs Andreas Grimm dann doch noch seine ganze Klasse und netzte nach einer Unstimmigkeit der Abwehr zum verdienten Ausgleich ein.

Alles in allem zeigte der FCOR wie schon in der Vorwoche eine klasse Leistung gegen einen spielerisch leicht überlegenden Gegner.