Deutlicher Sieg gegen den Tabellennachbarn

In der Partie gegen den TSV Groß Meckelsen II gab sich die II. Herren keine Blöße und besiegte den ersatzgeschwächten Tabellennachbarn deutlich mit 5:0 (2:0).

Der FC brauchte zunächst 20 Minuten, um richtig in das Spiel zu finden. Anschließend dominierte der Gastgeber das Geschehen und fand mit zunehmender Spieldauer immer öfter den Weg zum gegnerischen Tor.

Lennart Schröder traf, nach einer schönen Kombination über die linke Angriffsseite, zur Führung (10.), ehe Fabian Pape mit einem satten Schuss aus 20 Metern auf 2:0 erhöhte (26.). Weitere hochkarätige Möglichkeiten ließen u. a. Moritz Mattern (Kopfball) und Lukas Ringen (Lattenschuss) aus.

Nach dem Pausentee spielten die Bördekicker um Kapitän Hinnerk Martens nochmals motiviert auf, bis Simon Dittmer, nach Vorarbeit des agilen Hassan Harb, mit einem feinen Heber für die Vorentscheidung sorgte (60.).

Daraufhin zeigte sich mal wieder in aller Deutlichkeit, dass die „Zwote“ seit November ohne Torhüter beim Training auskommen muss und dementsprechend selten Torschüsse trainiert. In den letzten 30 Minuten der Begegnung ergaben sich nämlich reihenweise „100%-tige“ Chancen, von denen keine genutzt werden konnte.

Erst in den Schlussminuten waren erneut Simon Dittmer und Jonas Ringen dafür verantwortlich, dass das Endergebnis standesgemäß ausfiel (88., 90.).

Fabian Pape traf mit seinem 13. Saisontor zum zwischenzeitlichen 2 : 0
Fabian Pape traf mit seinem 13. Saisontor zum zwischenzeitlichen 2 : 0