Derbysieg für die 1. Herren

Die Punkte verdienten sich die Hausherren erst nach dem Seitenwechsel. „Davor waren wir nicht im Spiel und die Oldendorfer am Drücker“, sagte FC-Coach Kevin Weigert. Dessen nachlässige Truppe erreichte zur Pause durch einen späten Treffer von Lukas Oetjen (44.), der das Leder aus der Distanz versenkte, ein glückliches Remis, während die Gäste nach dem Führungstor von Nico Holsten (11., Kopfball n. Ecke) einen höheren Vorsprung verpassten.

Der Ausgleich gab dem Gastgeber deutlich mehr Sicherheit, und in der zweiten Halbzeit machte es der Favorit spielerisch dann auch besser. Das Heimteam ließ den Ball laufen, setzte den Gegner zunehmend unter Druck und kam in der immer einseitiger werdenden Partie zu mehreren Großchancen, die einen Kantersieg gerechtfertigt hätten. Es reichte für die anrennenden Hausherren aber lediglich zu zwei weiteren Treffer. Den ersten erzielte Marvin Pape nach einem Foul an Jan-Henrik Kruse per Strafstoß. Jeff Jordan erzielte in der 84. Minute nach einem feinen Dribbling das 3:1

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung