Ausgleich in letzter Sekunde

Erdal Sardas verhindert Niederlage gegen klassentieferen TSV Byhusen

 

Die niedrigen Temparaturen meldeten sich auch auf dem Sportplatz des TSV Byhusen. So war erst um 17 Uhr klar, dass das angesetzte Testspiel gegen den Kreisligisten FC Ostereistedt/Rhade stattfinden wird. Einfach waren die Platzverhältnisse dennoch nicht und so konnten die wenigen Zuschauer nicht zu viel vom Spiel erwarten. Am Ende stand das Unentschieden.

Keine der beiden Mannschaften konnte aus dem Vollen schöpfen. So musste TSV-Trainer Rainer Duray neben den langzeitverletzten Timon Heins und Jonah Thal auch auf Ramon Burfeind und die Neuzugänge Axel Beckedorf (Grippe) und Lukas Braun (Bänderdehnung) verzichten. Auch bei dem Gast sah es nicht besser aus. Andreas Kierath setzte mit Clas Schröder und Till Klinger auf zwei U19-Spieler, Hassan Harb und Pascal Bohling zwei Spieler aus der Zweiten und Michael Ehlers aus der dritten Herren. Auch Sören Martens, der in der Innenverteidigung aggierte, spielte in dieser Saison kaum.

In der ersten Halbzeit spielte der Kreisligist überlegen und durfte in der 19. Spielminute den Führungstreffer durch Till Klinger bejubeln. Ein Abschlag von Joris Gerken versprang dem jungen gelernten Feldspieler im TSV Tor, Klinger ließ sich den Treffer nicht nehmen. Byhusens Anläufe endeten meist an der Mittellinie. „Wir haben es zu viel mit kurzen Pässen probiert, dass ist bei diesen Platzverhältnissen schwierig“, analysierte Duray.

In der zweiten Hälfte machte es der TSV besser und sicherte sich mehr Spielanteile. Nach einem Freistoß von Bent Gerken scheiterte Torjäger Henning Wiebusch zunächst an Lars Neugebauer, doch den Nachschuss verwandelte Wiebusch zum Ausgleich.

Für den Gastgeber kam es noch besser. Nach einem vermeidbaren Foul von Sören Martens an Nicolas Wintjen verwandelte Bent Gerken den fälligen Strafstoß sicher. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Micheal Ehlers, doch Joris Gerken machte seinen Fehler vom Gegentor wieder gut und parrierte den Abschluss aus kurzer Distanz.

„Es sieht zwar blöd aus, wenn du gegen Byhusen verlierst, doch wir mussten unseren Kader mit einige Spielern auffüllen“, so der FC-Coach. Doch den Ausgleich durfte der Übungsleiter dennoch bejubeln. Erdal Sardas setzte sich in der 90. Spielminute durch und markierte den Endstand.

Schlesselmann verletzt sich

Eine unerfreuliche Notiz machte Kierath in der 49. Spielminute. Nach einem Foulspiel blieb Timo Schlesselmann liegen, für ihn ging es nicht mehr weiter. Pascal Bohling Kam ins Spiel und machte seine Sache gut. „Das ist ein Freundschaftsspiel, da muss man nicht nochmal draufhalten“, ärgerte sich Kierath, „Er ist wohl umgeknickt. Der Knöchel war sofort dick und blau“.

Dieser Artikel stammt von FuPa-Rotenburg.

Foto: Budde Pascal Bohling setzt sich gegen einen TSV-Akteur durch.
Foto: Budde
Pascal Bohling setzt sich gegen einen TSV-Akteur durch.