Ausgleich fällt mit dem Schlusspfiff

Beim Abpfiff beklagten die Gäste zwei verschenkte Punkte. „Wir haben ja bis zur 89. Minute mit 3:1 geführt“, meinte der Beverner Eike Stelling. Das Ergebnis sei aber über 90 Minuten leistungsgerecht. In der umkämpften Partie ging der TSV durch Bernd Bardenhagen nach 18 Minuten in Führung. Erdal Sardas glich im Gegenzug aus, bevor nochmals Bardenhagen (80.) und Jonas Stift (82.) den fast sicheren Auswärtserfolg einleiteten. Der FC kam aber dank der Moral zurück und schaffte mit einem Doppelschlag von Mario Hastedt (89.) und Lamin Ceesay (90.) den Gleichstand.

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.