1. Herren unterliegt Unterstedt

Bitter war die Niederlage insbesondere für FC-Keeper Maurice Meyer. „Es war der Wahnsinn, was er gehalten wird. Wir waren ja fast schon am Verzweifeln“, so Gästetrainer Fabian Knappik. Meyer hatte ein überragendes Spiel abgeliefert und beispielsweise kurz vor der Pause einen Schuss des freistehenden Tobias Delventhal aus zwei Metern noch irgendwie abwehren können (38.). Doch es sollte am Ende für sein Team nicht zu einem Punktgewinn reichen.

Tapfer hatte der Tabellenletzte auch in diesem Spiel gekämpft. „Ich kann meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Die Jungs haben alles reingehauen“, so FC-Coach Kevin Weigert. Aber die Gäste aus dem Südkreis schenkten nichts ab, waren spielerisch die deutlich bessere Mannschaft. „Wir haben uns aber lange die Zähne an der FC-Defensive ausgebissen“, so Fabian Knappik. „Am Ende musste uns schon – typisch für solche Begegnungen ein Standard helfen.“

74 Minuten waren gespielt, da stand nach einem SG-Freistoß Christopher Hesse am zweiten Pfosten und köpfte zum 1:0 für Unterstedt ein. Die Gastgeber machten nun auf und mussten fünf Minuten später das 0:2 durch Tobias Delventhal, der nun doch endlich Meyer bezwingen konnte, hinnehmen (79.).

„Für uns wird die Partie in Tarmstedt zum Entscheidungsspiel“, so FC-Coach Weigert. „Darauf werden wir uns nun konzentrieren, alles in dieses Spiel reinlegen.“

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.