1. Herren schlägt BSC im Pokal

Für den vermeintlichen Favoriten aus Bremervörde gab es beim klassentieferen Gastgeber nichts zu holen. Daran sollte auch die frühe 1:0-Führung durch Jöran Engelke (13.) nichts ändern. Der FC glich wenig später durch Timo Schleßelmann (18.) aus und machte sich anschließend mit viel Leidenschaft an die Entscheidung, während die BSCer nicht in die Partie fanden. Kurz vor dem Abpfiff gelang Lukas Oetjen der verdiente Siegtreffer. „Das war eine ganz, ganz schwache Vorstellung von uns. Wir hatten einige Totalausfälle“, meinte Bremervördes Trainer Tobias Wilkens nach dem vermasselten Pflichtspielauftakt seiner Elf.

Dieser Artikel stammt von der Bremervörder Zeitung