Damen verlieren in Fischerhude

Sich selbst geschlagen – vielleicht kann man so die Leistung der Gäste umschreiben? „Die Niederlage klingt deutlicher, als es der Spielverlauf war“, so FC-Coach Michael Ehlers. „Wir haben aber vor den Gegentoren zu viele entscheidende Fehler gemacht.“

Zwar hatte Tamara Gerke (22.) das Führungstor der Gastgeberinnen durch Katharina Rodig (18.) schnell ausgeglichen, doch zu Beginn des zweiten Abschnitts erlaubte sich die FC-Defensive zwei grobe Patzer, die Sophie Sanner (54.) und Johanna Freese (57.) zum schnellen 3:1 für den TSV nutzten. Von diesem Doppelschlag erholten sich die Gäste nicht mehr. Erneut Sophie Sanner (73.) und Malin Kittner (77.) erhöhten noch auf 5:1 für den Gegner.

„Der Sieg der Gastgeberinnen ist verdient, ist aber um zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen“, so Ehlers. „Das ist eben die Bezirksliga. Hier werden Fehler oft sofort bestraft.“

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.