Damen siegen bei der SpVgg Bison

Beinahe hätte es nicht geklappt mit dem ersten Auswärtssieg auf Bezirksebene. Bis in die Nachspielzeit hinein stand es 2:2. Aber dann, als die Partie schon fast gelaufen schien, schlugen die Gäste noch zweimal zu. Kapitänin Liza Schröder (91.) und Rieke Graap (94.) sicherten durch zwei sehr späte Tore den Sieg des FC.

„Es mag am Ende etwas glücklich gewesen sein. Aber es war schon verdient. Wir waren die bessere Elf“, so Trainer Michael Ehlers, dessen Team gegen den Tabellenvorletzten ganz schön zu kämpfen hatte. „Ich weiß auch nicht. Wir haben uns hier dem Gegner etwas angepasst“, so Ehlers. „Zwischenzeitlich lagen wir sogar zurück. Es war ein komisches Spiel.“

Die Gastgeber gingen durch Tore von Carolin Ivens (16.) und Fenja Ivens (53.) zweimal in Führung. Für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich hatte kurz vor der Pause Rieke Graap gesorgt (40.). Erst in den letzten zehn Minuten wendeten die Gäste die Begegnung. Tamara Gerke gelang in der 80. Minute das 2:2. Dann folgten die späten Tore von Schröder und Graap.

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.