Damen haben gegen Etelsen wenig Probleme

Eine Woche nach der 1:5-Niederlage gegen den TSV Fischerhude/Quelkhorn fanden die FC-Fußballerinnen wieder in die Erfolgsspur zurück. „Wir haben schon bessere Spiele in dieser Saison gezeigt“, so Trainer Michael Ehlers. „Aber einige gute Aktionen waren heute schon dabei.“

Bereits zur Pause führten die überlegenen Gastgeberinnen durch Tore von Celine Schröder (7.), Rieke Glinsmann, der dabei fast eine Kopie des Tores von Werder-Profi Milot Rashica gegen Freiburg gelang (21.), und Rieke Graap (25.) mit 3:0. Der Tabellenletzte zeigte auch in dieser Begegnung spielerisch gute Ansätze. Doch es wurde für den FC nie sonderlich gefährlich. „So richtig große Torchancen hatte der Gegner nicht“, so Ehlers.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Tessa Meyer mit einem Schuss aus 18 Metern auf 4:0 (55.). Liza Schröder nach toller Vorarbeit von Claudia Müller (77.) und Müller selbst (87.) gelangen in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer. „Ich denke, wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Wir können zufrieden sein“, so Ehlers.

Dieser Artikel stammt von der Zevener Zeitung.