Damen ballern sich ins Endspiel

Der FC Ostereistedt/Rhade steht im Endspiel um den Pape-Cup. Zum Auftakt des Frauenfußballturniers in Sandbostel setzte sich das Team von Trainer Michael Ehlers mit 6:1 gegen die gastgebende SG Sandbostel/Hesedorf durch und trifft am Sonnabend um 18 Uhr im Finale auf den Sieger der heutigen Partie SG Anderlingen/Byhusen II gegen TSV Timke.

Seit 20 Jahren gibt es inzwischen beim SV Sandbostel Frauenfußball. Daher hatten sich die Kickerinnen der Spielgemeinschaft natürlich die Endspielteilnahme gewünscht. Da spielte jedoch der Kreisligarivale Ostereistedt/Rhade nicht mit. Der FC setzte sich nach ausgeglichener erster Halbzeit am Ende deutlich, wenn auch etwas zu hoch, durch, so dass sich die SG Sandbostel/Hesedorf mit dem Spiel um Platz drei begnügen muss, das am Sonnabend um 16 Uhr stattfindet.

Gerke trifft dreifach

Die Gastgeberinnen hatten vor allem in der Abwehr große Probleme. Die Offensivspielerinnen des FC Ostereistedt/Rhade konnten sich über die Außenbahnen immer wieder gut in Szene setzen. Für das frühe 1:0 sorgte Liza Schröder. Finja Krange konnte per Freistoß ausgleichen. Rieke Graap sorgte mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Willi Tilch für die erneute FC-Führung.

Nach dem Wechsel folgte der starke Auftritt von Tamara Gerke. Die Angreiferin des FC Ostereistedt/Rhade erzielte in kurzer Zeit drei Treffer in Folge zum 5:1. Den Schlusspunkt setzte Anne Glinsmann.